Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Eine Robbe auf Reisen

14.04.13-21.04.13: "Lokalsport"

einerobbeaufreisen

14.04.13 SV Straßgräbchen – LSV Bluno 1:1

Laut diesem ominösen Wetterbericht sollte eigentlich endlich der Frühling oder doch gleich der Sommer einkehren? Zu mindestens hatte man diverse Feierlichkeiten zu „überstehen“ die man doch des neuen gehoben Alters besser überstand als gedacht. Zusammengefasst hatte die heimliche Liebe Dynamo Dresden auch fast das Rentenalter überschritten und man schaute sich nach allen Feierlichkeiten vom Wochenende nach den Spielen am Sonntag um. Leider gab es keine „sinnvolle“ Alternative am Sonntag und so schaute man im WFV nach. Am Ende wollte man bei sonnigen 18 Grad, wir wiederholen: „sonnigen 18!!! Grad“ nach Straßgräbchen. Dort durfte man 2€ Eintritt legen und genoss die Sommer- äh Frühlingsonne. Da ja seit Wochen der Schnee schon abgetaut war, wurde auch gleich auf dem Hartplatz gespielt, obwohl der Rasenplatz einem perfekten „Grün“ glich. Quasi war bei einigen Aktionen selbst der Staub zu erkennen, als wären keine 6 Monate tiefster Winter gewesen und einige Mannschaften hätten keine 4-8 Nachholspiele: krass. Wie gesagt es war ein Spiel auf Hartplatz und eigentlich ein sehr ausgeglichenes Spielchen vor etwa 60 Zuschauern. Leider kristallisierte sich das doch recht junge Schiedsrichtergespann als doch leicht fehl am Platz heraus. Selten kritisiere ich die Leistung der 3 an der Linie, oder auf dem Platz, da man doch sich in der heutigen Zeit noch schätzen kann das es Leute gibt die sich für wenig Geld da hin stellen. Durch die doch ein oder andere fragwürdige Aktion gab der Referee bei Zeiten das Spiel aus der Hand und gab dem Match keine klare Linie. Der Linienrichter(um die 16 Jahre) gab nach dem 1:0 für die Heimmannschaft ein glasklares „Wembleytor“ nicht, wobei Theresa selbst fest stellte das der Ball mindestens 15cm hinter der Linie war. Der Schirie dann völlig von der Rolle und bestrafte den Trainer nicht aufgrund seines Kommentars: „...Du gehst wohl mit denen duschen?“ Danach gab es noch die Ein oder Andere komische Entscheidung, was den Trainer von Bluno wieder zu einer lauten Äußerung verleitete: „Gott sei Dank, das DU nicht beobachtet wirst...[zum Schirie]“: Wenn, der wüsste ;-). Am Ende kamen die Gäste eigentlich noch einmal zum verdienten 1:1, wobei der Torschütze wild zum 16?-jährigen Linienrichter rannte um im wild ins Ohr zu schreien: „War das nun Tooor?“...für mich auch wieder gelb, aber der Schiri lies den Karton stecken. Am Ende der erste wirkliche Frühlingstag und wieder einmal der Beweis das der Sport auf unterster Ebene auch sehr interessant sein kann ohne irgendwelche Kreuze in der Bibel des Hoppingsports zu machen. Achsooo, im Sachseninformer kann man ja nen Häkchen machen!

15.04.13 SV Sachsenwerk- Team EGOcentric 3:0

Freizeitliga Dresden und am Tage waren 22 Grad. Durch Zufall erfuhr man von dem Spiel auf der Bodenbacher Straße auf Hartplatz den man noch auf der Agenda hatte. Das Spiel „freizeitligawürdig“ ohne besondere Vorkommnisse und nur einem Schiedsrichter auf Asche. Gut das der „Goju“ noch kam um die 90 Minuten kurzweilig zu verbringen.

 

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/Sachsenwerk_zps13e4701f.jpg

 

19.04.13 SG Großdrebnitz AH – SV Goldbach 3:1

Durch Zufall erfuhr man von diesem Derby im Altherren/Freizeitsportbereich. Der Toschi holte einen auch noch freundlicherweise ab und es ging nach „Drebnitz“. 18 Uhr Anstoß und dazu gab es lecker Getränke. Die Unterhaltungen und die Auswertungen der einzelnen Spielsituationen durch uns 4 Anwesenden waren teilweise schon hochwertig. Die Heimelf mit den besseren Chancen, wobei der Torhüter der Gäste nicht immer den sichersten Eindruck machte. Am Ende aber ein sehr faires Spielchen mit der Ein oder Anderen Raffinesse.

20.04.13 FK Chribska – SK Dobkovice 2:3

Nach dem Mittag wurden beide Autos „sommerfit“ gemacht, sodass sich kurzfristig noch diese Begegnung inkl. tanken bei den Tschechen ins Auge viel. Leider sollte der 100. „Tschechenground“ bereits auf der Kroatien-Serbien-Tour fallen, was uns aber Dank des grandiosen Wetters verwehrt blieb. So durfte die Dame des Herzens diesen Moment mit mir „feiern“. Chribska war eigentlich ein normaler Sportplatz, nur die kleine überdachte Tribüne für 20 Leute hinterm Tor hatte schon etwas niedliches an sich. Das kleine Jubiläum sollte dann auch mit einer Klobasa gefeiert werden, die jedoch „nur“ im Topf warm gemacht wurde. Immerhin besser als keine. Auf dem Rückweg ging es dann zum „Stammlokal“ GURMAN, wo man Theresa auf ein Schnitzel einlud-vor 3 Wochen wären es für die Mitfahrer sicherlich 1-2 Bier gewesen. Shit Happens.

 

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/Chribska_zpsc8d2ce74.jpg


Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentare

FiR 04/25/2013 22:33

na dann Glückwunsch zum 100. Tschenground wa! ;)