Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Eine Robbe auf Reisen

11.04.-13.04. Prager Derby und "Die Kinder von Lidice"

einerobbeaufreisen

Geburtstagswochenende und wer ist da gern zu Hause? Letztes Jahr zur „Null“ war es noch ein Pflichttermin, so suchte man sich für dieses Jahr schon bei Zeiten etwas heraus. Am Ende viel die Wahl auf Prag, denn am Samstag sollte das Derby Sparta gegen Slavia stattfinden. Man will es kaum glauben, aber bei weit über 100 CZ-Spielen hatte ich noch nie dieses Spiel auf dem Schirm. Karten wurden vorher noch über ein tschechisches Ticketportal 2 Wochen vorher gesichert. 8 Stunden später hieß es „Sold Out“. Nach der Arbeit ging es gleich mit Theresa nach Prag, wo im Stadtteil Praha 6 das Hotel „Villa Schwaiger“ gebucht wurde. Knapp 32€ für 4Sterne und Frühstück durften es dann zum Geburtstag schon sein. Eine ruhige Lage gab es dazu und nur 800m zum Stadion von Sparta und 25min zu Fuß in die Innenstadt.

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby14_zps2f86742c.jpg

Am folgenden Morgen ging es zuerst in die Altstadt. Das Wochenende sollte die ganze Zeit sonniges Wetter vorherrschen was schon zahlreiche Touristen auf die Karlsbrücke lockten. Da man schon etliche Male in dieser Stadt war suchte man sich für die 2 Tage ein paar „Andere“ kulturelle Ziele heraus. Heute sollte es ins „Sex-Maschinen-Museum“ gehen. Von hier gibt es „leider“ keine Fotos, da ich selber nicht genau weiß, inwiefern man dieses auf einem Blog darstellen darf. Am Ende war es mal ganz interessant und bei einigen Exponaten musste man schon schleicht schmunzeln, oder schwer überlegen für was dieses „helfen“ soll. Eintritt kostete 250 Kronen die doch recht gut investiert waren: mal was anderes.

 

12.04.2014 AC Sparta Praha – SK Slavia Praha 3:0

 

Etwa 2 Stunden vor Anstoß ging es dann in Richtung „Letna“ Stadion was natürlich wie so viele Stadien in den letzten Jahren verschiedene Namen miterleben durfte und seit 2009 „Generali-Arena“ heißt. An der „Chechuv Most“ wurde der Marsch von Slavia gestoppt und die Bullen zogen mehrere Personen aufgrund von Pyro willkürlich aus dem Mob der etwa 700 Leute betrug.

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby142_zps68824620.jpg

Wir gingen nun die Treppen hoch in den „Letenské sady“ wo man auch den Ein oder Anderen Bekannten aus verschiedenen Städten zu Gesicht bekam, um das Geschehen weiter zu beobachten. Nach 20 Minuten ging der Tross dann weiter in Richtung Stadion, wo es dann oben im Park zu weiteren Festnahmen kam, da 2-3 Bullen zu Boden geschickt wurden. Die Mehrheit der Leute im Pulk machten aber weniger den fitten Eindruck(gegenüber dann den Leuten im Block im Stadion) und es waren auffallend viele Mädchen mit dabei.

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby143_zpsae308f3f.jpg

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby144_zpsd69a7636.jpg

Am Stadion wurden die Leute dann über Seitenstraßen ums Stadion geführt, wo es noch zu vereinzelten Flaschenwürfen kam. Am Parkplatz vorm Letna fuhren dann die beiden Mannschaftsbusse vorbei, davon fehlten beim Slavia Bus schon 1-2 Scheiben. Nun sollte es rein gehen. Wir bei D70 rein und wollten auf unsere Plätze, jedoch gab es diese natürlich nicht. Wir hatten damit noch kein Problem, da man sich dann halt auf die Stufen setzen wollte, was aber leider nicht gestattet war. Ein Ordner kümmerte sich dann rührend um uns und war auch noch http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby146_zps0b297f0d.jpgerfreut das wir aus Deutschland waren, da er jahrelang in Deutschland studiert hat und Sparta sein Verein ist und er als Nebenjob da arbeitet. Nach 15-20 Minuten warten, wurden wir dann von Ihm aus dem Block gelassen und mussten auf die gegenüberliegende Seite ins Ticketoffice wo festgestellt wurde das ticketportal.cz ausversehen Plätze verkauft hatte die nicht existierten. Wir bekamen dann neue Tickets auf der Gegenseite im gleichen Eckblock. Im Vorfeld wurde ja bekundet das das Spiel ausverkauft war, jedoch waren etliche Plätze noch frei, dazu sehr viele im Unterrang des Gästeblocks. Möge einer mal verstehen. So sollte es nun beginnen: die Stimmung war von beiden Seiten okay, wobei wir einen eher schlechten Platz hatten. Sparta teilweise richtig brachial mit seinem J*** Slavia, J*** Slavia, dafür Slavia geschlossener und mit genialen Hüpfeinlagen. Bei Sparta gab’s dann auch 3 kleine Choreos mit Tapetenbahnen und Fähnchen zu sehen. Pyro gab es von beiden Seiten auch ab und an. Am Ende war es dann ein gutes Derby, aber nichts Besonderes.

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby149_zps1dbfd3cb.jpg

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby1410_zpsd2b214b4.jpg

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby1412_zps71bb0e1a.jpg

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby1411_zpsf771d766.jpgNach dem Spiel traf man sich dann mit den anderen Dresdnern noch vor einer Sparta Kneipe und genehmigte sich das Ein oder Andere Bierchen. 30 Minuten nach Abpfiff wurden dann die Gäste http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby1414_zps80a86db4.jpgauf Ihr Glück aus dem Block gelassen und durften in kleinen Gruppen in die Stadt gehen. Überall heulten dann Sirenen, was auf vereinzelte Übergriffe dann schließen ließ. Auch vor der Kneipe wurde es kurzzeitig heiß, aber die Cops hatten schnell alles im Griff. Wir verdünnisierten uns und gingen auf Einladung einer bekannten Sparta-Szene-Größe noch in ein Lokal. Dort wurden dann die nächsten Stunden gut verlabert, Bier getrunken und billiges Schnitzel verspeist. Am Ende bekam man noch einen Schal geschenkt, was einem doch recht peinlich war. Als Dank ging es noch einmal an die Bar um sich mit einem guten Whisky zu revanchieren. Da man schon etwas älter ist wurden 21 Uhr mit Theresa die Segel gestrichen und es ging ins Hotel.

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/PragDerby1413_zpsad133394.jpg

 

13.04.2014 „Die Kinder von Lidice“

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/Lidice_zps83db9f05.jpg

Wir gingen den Tag recht entspannt an, denn wir wollten heute nur nach Lidice und nach Neratovice. Unter der Woche recherchierte man etwas im Internet und fand im Nordwesten von Prag die Geschichte über den Ort Lidice. Dieser Ort erlangte traurige Berühmtheit durch eines der http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/Lidice2_zpsc97937d5.jpgbarbarischsten Massaker des 2. Weltkrieges. Im Mai 1942 wurde der Reichsprotektor von Böhmen und Mähren Heydrich bei einem Attentat schwer verletzt und starb unmittelbar später. Die Nazis vermuteten Helfer im Dorf Lidice und bereiteten ein unvorstellbares Massaker vor. Alle 172 Männer des Dorfes wurden in einem Hof erschossen. Frauen wurden ins KZ Ravensbrück deportiert und von 105 Kindern wurden 82 in Chelmo vergast. Für diese Kinder wurde über Jahre hinweg von der Bildhauerin Marie Uchytilova ein Denkmal aus Bronze gefertigt was im Jahre 2000 fertig gestellt wurde. Jetzt schauen so also 42 Mädchen und 40 Jungen, die 1942 ermordet wurden, ins Tal. Die Statuen an sich und die besonders hervorgehoben Augen, die Leer und Vorwurfsvoll wirken, ließen in einem schon etwas Gänsehaut aufkommen. Das Dorf wurde danach von den Nazis dem Erdboden gleich gemacht. Kein Haus blieb stehen, die Kirche, die Schule, selbst der Friedhof wurde umgegraben und die Särge vernichtet. Man kann sich nicht vorstellen was vor 71 Jahren hier los gewesen ist. An den verschieden Ursprungsorten einzelner Gebäude wurden dann noch separat Denkmäler aufgebaut. Ein wirklich krasser Ort, den jeder mal besucht haben sollte und der zum nachdenken anregt. Das Fußballspiel 16:30 rückte in den über 2 Stunden irgendwie in weite Ferne.

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/Lidice3_zpsea386127.jpg

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/Lidice5_zps6a09c0a5.jpgStandort der alten Schule inkl. Mahnmal einer weinenden Frau mit Kind

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/Lidice8_zps96d388c9.jpg

Standort des alten Friedhofs

 

13.04.2014 FK Neratovice Byskovice – FC Novy Bor 1:1

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/FKNeratovice5_zps6cbbcf70.jpg

Neratovice liegt unmittelbar vor Prag und hat zurzeit das Größte Stadion in der Device B mit knapp 6200 Plätzen. Schon ein schmuckes Teil mit seiner alten Tribüne und Holzbänken wo man Angst haben musste das diese jeden Moment brechen. Dazu die Traversen in den Kurven schön verwachsen und teilweise verfallen. Für 40 Kronen gab es dann auch eine kleine Eintrittskarte für den Ground. Man sollte aber hier beachten das man vorher immer mal auf bekannten Seiten den Spielort kontrolliert, denn es wird ab und an auch in Byskovice gespielt. Die örtliche Klobasa wurde dann auch als schmackhaft empfunden, bevor es dann wieder nach Dresden ging.

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/FKNeratovice4_zps99b166c2.jpg

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/FKNeratovice_zps62059902.jpg

http://i1180.photobucket.com/albums/x412/Gavitello/FKNeratovice6_zps730ec59e.jpg

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentare